Sicherung der Gilchinger Trinkwasserversorgung

– abgelehnt –

Sehr geehrte Damen und Herren,
zum Tagesordnungspunkt 6 der heutigen Gemeinderatssitzung stelle ich folgenden

Antrag:

Die Gemeinde Gilching beauftragt ein geeignetes Fachbüro mit der Erstellung eines Konzepts zur Trinkwasserversor­gung der Gemeinde Gilching. Ziel des Konzepts soll die langfristige qualitative und quantitative Sicherung der Trinkwasserversorgung der Gemeinde Gilching sein.

Begründung:

Diesen Antrag (siehe Anlage) habe ich bereits im Jahr 2001 gestellt. Er wurde damals von allen Parteien im Gilchinger Gemeinderat abgelehnt. Die Begründung im damaligen Antrag hat nichts von seiner Aktualität und Gültigkeit verloren. Die Anträge der SPD und CSU zur heutigen Sitzung sind Stückwerk und unzureichend. Was wir brauchen ist ein Konzept zur langfristigen qualitativen und quantitativen Sicherung der Gilchinger Trinkwasserversorgung.

Im Rahmen der Daseinsvorsorge ist die Gemeinde zur Versorgung der Bevölkerung mit sauberem Trinkwasser verpflichtet. Daseinsvorsorge bedeutet aber vorausschauendes Handeln und nicht nur Reagieren auf gerade auftretende Umstände.

Mit freundlichen Grüßen
Peter Unger

Antrag: Sicherung der Gilchinger Trinkwasserversorgung

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel