Banner "Betonflut Eindämmen"

Rückblick auf Infostand zum Volksbegehren „Betonflut eindämmen“

Infostand Volksbegehren "Betonfluta Eindämmen"

Trotz der Kälte kamen am Donnerstag (14.12.2017) viele Menschen an den Infostand des Gilchinger Grüne-Ortsverbandes auf dem Marktplatz und viele trugen sich in die Listen für das Volksbegehren „Betonflut eindämmen“ ein.

Damit engagieren sie sich für den Erhalt der bayerischen Landschaft. Im Moment verschwinden jeden Tag 13 Hektar Bayern unter Asphalt und Beton. Das entspricht der Fläche von 18 Fußballfeldern. Jedes Jahr wird allein in Bayern eine Fläche so groß wie der Ammersee zugebaut. Das Volksbegehren strebt eine Reduzierung auf höchstens 5 Hektar an und will diese Grenze gesetzlich verankern.

 

Nachtrag – 30.12.2017:

Die 25000 Unterschriften, die nötig sind, damit das Volksbegehren „Betonflut eindämmen“ zugelassen werden kann, sind komplett!
Wenn das Innenministerium über die Zulässigkeit entschieden hat, müssen sich innerhalb von 14 Tagen zehn Prozent der bayerischen Wahlberechtigten in die Listen in den Rathäusern eintragen – wir werben also weiter für den Erhalt der Landschaft.
http://www.sueddeutsche.de/bayern/volksbegehren-unterschriften-gegen-flaechenfrass-1.3807125

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld