Ermittlungen im Gilchinger Bauamt

– abgelehnt –

Die Verwaltung wird aufgefordert dem Gemeinderat eine Aufstellung aller vergebenen Bauaufträge der letzten 5 Jahre mit einem Wert über 10.000 Euro vorzulegen.

Antrag:

  1. Die Verwaltung wird aufgefordert dem Gemeinderat eine Aufstellung aller vergebenen Bauaufträge der letzten 5 Jahre mit einem Wert über 10.000 Euro vorzulegen.
    Dabei ist bei jeder Position anzugeben

      • welches Unternehmen den Zuschlag erhalten hat
      • ob und gegebenenfalls wie viele Vergleichsangebote eingeholt wurden
      • ob die Auftragsvergabe durch einen Beschluss des Gemeinderates oder des Bauausschusses gedeckt war
      • ob der Bürgermeister über die Auftragsvergabe informiert war
      • ob die Auftragsvergabe alleine vom Bauamt durchgeführt worden ist.
        • Aufgrund der aktuellen Informationen, die der Presse zu entnehmen waren, ist bis auf weiteres eine Liste analog zu Ziffer 1. dieses Antrags dem Gemeinderat jeden Monat vorzulegen. Dabei ist über die Auftragsvergaben des vergangenen Monats zu informieren.
        • Der Gemeinderat regt an, dass sich der Verbandsrat des Zweckverbandes für weiterführende Schulen im westlichen Landkreis Starnberg eine analoge Aufstellung gemäß Ziffer 1. des Antrags geben lässt. Die Vertreter der Gemeinde Gilching im Zweckverband werden dem Gemeinderat über die Beratungen, Beschlüsse und Ergebnisse berichten.
      • Die Verwaltung wird sicherstellen, dass bei Abrechnung von Erschließungsmaßnahmen oder sonstigen umlagefähigen Maßnahmen die Anlieger umfassendes Akteneinsichtsrecht in alle abrechnungsrelevanten Unterlagen erhalten.

Antrag: Ermittlungen im Gilchinger Bauamt

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel