Grüne planen Repair Café in Gilching

Die Idee zu Repair Cafés, die inzwischen in vielen Orten stattfinden, stammt von der niederländischen Stiftung „Stichting Repair Café Niederlande“. 2009 fand in Amsterdam das erste Repair Café statt.

Ziel ist es, Hilfe zur Selbsthilfe bei Kleinreparaturen mit zwanglosem Gesprächsaustausch zu verbinden. Dies ist einerseits ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz (reparieren statt wegwerfen und neu kaufen), gleichzeitig werden nachbarschaftliche Kontakte gefördert.

Vorbild: Repair-Café HerrschingUm von den Erfahrungen anderer zu profitieren, lud der Ortsverband Bündnis 90/ Die Grünen Herrn Tom Hamaus, Mitbegründer des Repair Cafés Herrsching, zu einem Erfahrungsbericht ein. Dort hat das Repair Café bereits viermal stattgefunden und die Erfahrungen sind sehr ermutigend. In den Räumlichkeiten der „Herrschinger Insel“ findet jeweils am 1. Samstag im Monat ein Repair Café statt. Es gibt verschiedene Reparaturbereiche (z.B. Elektro-Kleingeräte, Computer, Kleidung, Fahrräder, Spielsachen und Holz-Kleinmöbel). Jeder Bereich wird von einem oder mehreren Fachkundigen betreut. Im Café werden Kaffee, Tee und selbst gebackener Kuchen zu sehr moderatem Preis angeboten. Die Einnahmen des Cafés und weitere Geldspenden sind ein Beitrag zur Finanzierung der Veranstaltung. Alle Helfer arbeiten ehrenamtlich.

Die Planung für Gilching macht gute Fortschritte. Sobald geeignete Räumlichkeiten feststehen, soll der Plan in die Tat umgesetzt werden. Natürlich sind ehrenamtliche Helfer hoch willkommen. Interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger können sich bei Barbara Gehrke, Tel. 08105- 25210 oder über die Homepage der Ortsgruppe www.gruene-gilching.de unter „Kontakt“ melden.

sz 14-10-2014 repair cafe


Stand Februar 2015:

das Repair Café nimmt langsam Form an. Der Kirchenvorstand der evangelischen Kirche hat beschlossen, das Repair  Café  mit zu veranstalten und dafür Räume im  Gemeindezentrum an der Karolinger Str. vorerst viermal im Jahr zur Verfügung zu stellen. Danke an Anja Kiemle, die das in die Wege geleitet hat! Damit sollte auch ein Teil der versicherungsrechtlichen Fragen, wie Unfallschutz von Besuchern und Helfern geklärt sein. Genaueres werden wir in den nächsten Tage noch abklären.

Außerdem will uns der Seniorenbeirat ebenfalls unterstützen.

Das erste Repair Café ist für den 25. April geplant.

In einem Repair Café werden üblicherweise folgende Reparaturen durchgeführt:

  • Elektro-Kleingeräte,
  • Elektronikgeräte,
  • Kleidung (Nähen, Flicken, Stricken, usw.),
  • Kleinmöbel, Spielzeug,
  • Gebrauchsgegenstände (nicht elektrisch),
  • Fahrräder.

Und, weil es auch ein Café ist, gibt es auch Kuchen, warme und kalte Getränke, um sich eventuell auftretende Wartezeiten zu versüßen oder sich mit anderen Besuchern zu unterhalten.

Es wäre toll, wenn für all diese Tätigkeiten genügend Helfer für die Reparaturen, den Cafébetrieb und den Ablauf der Veranstaltung hätten. Deshalb bitten wir Euch in Eurem Bekannten- und Freundeskreis für das Repair Café zu werben und/oder mitzumachen.

Um in die konkrete Vorbereitung einzusteigen, schlagen wir ein Treffen aller, die sich daran beteiligen möchten, am 24. oder 25. Februar abends vor. Wir sind zu erreichen unter oder telefonisch 08105/25210.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel