Umsetzung des Maßnahmenkataster Alltagsradroutennetz des Landkreis Starnberg für Gilching

Antrag zum Haushalt 2017

Antrag wurde abgelehnt in der Gemeinderatssitzung am 21.2.2017

Zur Förderung des Radverkehrs und zur Erhöhung des Radverkehrsanteil am Modal-Split wurde das vorhandene Radroutennetz des Landkreises Starnberg auf die Alltagstauglichkeit geprüft und ein Alltagsradroutennetz erstellt. 

Dieses Alltagsradroutennetzes für den Landkreis hat der Kreistag Starnberg am 17. Oktober 2016 befürwortet.

Radweg-Situation am Starnberger Weg

Radweg-Situation am Starnberger Weg

Es ist sicherlich an einigen Stellen noch ausbaufähig. Aber es ist ein guter Anfang für ein flächendeckendes Alltagsradwegenetz im Landkreis. Ebenso wie für andere Gemeinden im Landkreis enthält es auch für Gilching detaillierte Angaben und Lösungsvorschläge für Problembereiche.

Nur wenn alle Gemeinden im Landkreis dieses Konzept zügig umsetzen, kann der Landkreis für das Radfahren mehr Anreize bieten.

Ich stelle deshalb mit Unterstützung der Fraktion folgenden

Antrag:

Die Gemeinde Gilching setzt die im Maßnahmenkataster Alltagsradroutennetz des Landkreises Starnberg für Gilching ausgewiesenen Maßnahmen entsprechend den dort genannten Prioritäten in den nächsten 3 Jahren um. Die Gesamtkosten dieser Maßnahmen belaufen sich laut Maßnahmenkataster auf 503.000 €

Darüber hinaus werden die folgenden Maßnahmen ergriffen:

  • Die Gemeinde Gilching befestigt die Oberfläche der Melchior Fanger-Straße bis ins Gewerbegebiet Süd.
  • Die Gemeinde Gilching beantragt beim Straßenbauamt Weilheim die Umset- zung der Maßnahme 100: Brucker Straße (St 2069) von Weßlinger Straße bis Auweg (185m): „Markierung eines Schutzstreifens“..

Mit freundlichen Grüßen,
Martin Pilgram

Antrag Radwege

Update 31.1.2018:

Der Antrag wurde in der Sitzung des Finanz- und Personalausschusses vom 23.1.2017 mit 7:1 (gegen die Stimme der Grünen) abgelehnt.

Bemerkung:
Über das Altagsradroutennetz wird in den Sitzungen des Sitzung des Umwelt-, Energie- und Verkehrsausschuss vom 27.03.2017 und Sitzung des Umwelt-, Energie- und Verkehrsausschuss vom 24.07.2017 weiter diskutiert.

In der Sitzung des Sitzung des Umwelt-, Energie- und Verkehrsausschuss vom 24.7.2017 wird in Teilbereichen des Starnberger Wegs ein Radstreifen beschlossen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel