Führung durchs Schichtwerk

Foto: A.Kiemle, v.l.n.r. Manfred Gehrke, Museumsführer; Annika Schramm, Ortsverbandssprecherin Grüne; Annette Reindel, Museumsleitung

Grüne im Schichtwerk

2000 Jahre Mensch und Natur in Gilching

Gilching – Am Samstag, den 27.1.2018 lud der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen zu einer Führung im Museum Schichtwerk – Zeitreisen im Wersonhaus ein. Das besondere Augenmerk war bei dieser Führung auf die Veränderung der Natur durch den Menschen gerichtet. Unter fachkundiger Leitung von Manfred Gehrke, lauschten die Gäste Geschichten von Römern, die bereits in der Antike im heutigen Gilching Fußbodenheizung genossen und erfuhren, dass die Römerstraße seit 2000 Jahren den Ort prägt. Staunend betrachteten sie im nächsten Raum das Skelett eines zirka 21-jährigen Bajuwaren, der im siebten Jahrhundert höchstwahrscheinlich einem Wurzelspitzenabszess am Zahn erlag. Im letzten Ausstellungsraum betrachteten jüngere und ältere Gäste, anhand von Fotos aus den verschiedenen Ortsteilen, wie Ihre Heimat vor rund 100 Jahren aussah. Es wurde insgesamt deutlich, dass unsere Region seit sehr langer Zeit durch Straßenbau, Landwirtschaft und Gebäude von Menschen geprägt wird.

Dies lernen Besucher des Schichtwerks unter dem Motto „Entdecken – Ausprobieren – Begreifen“. Für jede Altersgruppe wird Geschichte hier durch die ausgestellten archäologischen Funde, wie 2000-Jahre-alte Münzen, Schmuck und Pfeilspitzen sehr anschaulich. Auch originalgetreue Nachbildungen zum Anfassen und Ausprobieren sowie ein Schubladensystem zum eigenhändigen freilegen von Informationen und Gegenständen, machen den Besuch zum Erlebnis. Das ausgezeichnete Museum unter der Leitung von Annette Reindel empfängt zu den Öffnungszeiten (www.schichtwerk-gilching.de) alle, die es erleben möchten.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld