Fahrradkonzept in der Gemeinde

– angenommen –

Der Gemeinderat Gilching soll ein fachlich geeignetes Büro mit der Planung eines geschlossenen und sicheren Radwegenetzes in der Gemeinde beauftragen. Dabei sollen auch die Möglichkeiten z.B. Straßen als „Verkehrsberuhigter Bereich nach Z 325 StVO“ auszuweisen, einbezogen werden.

Sehr geehrte Damen und Herren,

für die Gemeinderatssitzung am 20. November stelle ich folgenden

Antrag:

  • Der Gemeinderat Gilching beauftragt ein fachlich geeignetes Büro mit der Planung eines geschlossenen und sicheren Radwegenetzes in der Gemeinde. Dabei sollen auch die Möglichkeiten z.B. Straßen als „Verkehrsberuhigter Bereich nach Z 325 StVO“ auszuweisen, einbezogen werden.
  • Teil dieses Konzeptes ist auch die Darstellung einer „Fahrradgemäßen“ Infrastruktur (z.B. überdachte und abschließbare Fahrradständer usw.).
  • Hierfür werden in den Haushalt 2008 20.000 Euro eingestellt.
  • Die Verwaltung wird beauftragt, entsprechende Angebote einzuholen.

Begründung:

Fahrradfahren ist gesund, denn wer sich viel bewegt, lebt gesünder. Aber leider ist Radfahren in Gilching an vielen Stellen viel zu gefährlich. Die Radwege in der Gemeinde sind Stückwerk. Von einem Wegenetz, auf dem sich vor allem Kinder und ältere Menschen sicher fühlen, kann keine Rede sein.

Bei Unfällen sind Radfahrer oft die Leid Tragenden. Experten wissen: Ampelschaltungen, Kreuzungsgestaltungen und Radwege sind für den Autoverkehr optimiert, nicht für den Radfahrer. Erst ab einer gewissen „Masse“, ca. 20% der Verkehrsteilnehmer, gewinnt der Radverkehr durch seine Präsenz an Sicherheit. Für die Autofahrer wird es dann „normal“ werden auf Radfahrer zu achten, ein großer Pulk wird weniger leicht übersehen als ein Einzelkämpfer. Erst ab diesem Zeitpunkt wird das Radfahren auch für unsichere Teilnehmer wie Kinder und alte Leute attraktiv.

Die Benutzung des absolut umweltfreundlichen Fahrradverkehrs muß in der Gemeinde gerade auch angesichts des Klimawandels erheblich gesteigert werden. Dazu ist ist ein von Fachleuten erstelltes und durchdachtes Konzept notwendig.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Unger

Antrag Fahrradkonzept 2008

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel