Flüchtlingsunterkunft als Schutzraum ausschließlich für Frauen und Alleinerziehende ohne Begleitung neben dem Mädchenheim in Gauting

Antrag in Kreistagssitzung vom 15.3.2016 hat sich laut Landratsamt (5.4.2016) erledigt

Artikel: Protest der Betreuer

Artikel: Protest der Betreuer

Nach einem Bericht des Starnberger Merkurs vom 4. März 2016 soll neben dem Gautinger Mädchenheim eine Asylbewerberunterkunft errichtet werden. Da Fachleute Bedenken haben, dass sich der Kontakt zu männlichen Flüchtlingen in der unmittelbaren Nachbarschaft ungünstig auf die traumatisierten Mädchen auswirken könnte, soll geprüft werden, die geplante Flüchtlingsunterkunft in Gauting neben dem Mädchenheim als Schutzraum aus­schließlich für Frauen und Alleinerziehende ohne Begleitung zu errichten.

Antrag:

Der Landkreis Starnberg prüft

a) die geplante Flüchtlingsunterkunft in Gauting neben dem Mädchenheim als  Schutzraum aus­schließlich für Frauen und Alleinerziehende ohne Begleitung, zu errichten      oder/und
b) in der geplanten Unterkunft Familien unterzubringen.

Begründung:
Nach einem Bericht des Starnberger Merkurs vom 4. März 2016 soll neben dem Gautinger Mädchenheim eine Asylbewerberunterkunft errichtet werden. Da Fachleute Bedenken haben, dass sich der Kontakt zu männlichen Flüchtlingen in der unmittelbaren Nachbarschaft ungünstig auf die  traumatisierten Mädchen auswirken könnte, soll geprüft werden,  die geplante Flüchtlingsunterkunft in Gauting neben dem Mädchenheim als  Schutzraum aus­schließlich für Frauen und Alleinerziehende ohne Begleitung zu errichten (der Bericht des Starnberger Merkur liegt diesem Antrag bei).
Frauen und Alleinerziehende ohne Begleitung, die nach ihrer Flucht in Deutschland ankommen sind, haben vielfach traumatische Erlebnisse zu verarbeiten. Für diese Frauen und Kinder ist Sicherheit und Ruhe äußerst wichtig.
Deshalb ist ein Angebot und Hilfe in Form eines Schutzraumes angebracht.
Nach Berichten von IHA (International Human Aid) von der „Balkanroute“ sind augenblicklich 75 % Frauen und Kinder und „nur“ 25% Männer auf der Reise, d.h., wir werden es im Landkreis Starnberg zunehmend mit Alleinerziehenden und gegebenenfalls  mit allein reisenden jungen Frauen zu tun haben.

Die Unterbringung von Familien würde den Effekt nach sich ziehen,  dass die gewohnte „Großfamilienstruktur“, die in fast allen Ländern, aus denen die Flüchtlinge zu uns kommen vorhanden ist, in etwa aufrecht erhalten werden könnte.

Mit freundlichen Grüßen
Peter Unger

Asyl Gauting – Antrag Kreistag

5.April 2016

Sehr geehrter Herr Unger,

zu Ihrem obigen Antrag kann ich Ihnen mitteilen, dass laut Auskunft von Herrn Dr. Kühnel neben dem Mädchenheim Gauting derzeit keine Unterkunft für Asylbewerber errichtet wird.

Ihr Antrag hat sich somit erledigt.

Freundliche Grüße
Andrea Bitterberg 
Geschäftsstelle Kreistag 
Landratsamt Starnberg

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel